Drucken

Chronik | Schuljahr 2012 - 2013

Personalia

Am 13. August 2012 begann das neue Schuljahr an der Frankensteinschule. Nachdem Marlies Draudt in den wohlverdienten Ruhestand nach über 40 Dienstjahren verabschiedet worden ist, wird Martin Hennige ihr Nachfolger. In einer kleinen Feierstunde am 10. August wurde er von Schulamtsdirektor Peter Tippe im Beisein des Kollegiums in sein neues Amt eingeführt.

Nach ihrer Elternzeit ist Frau Annegret Jung wieder zurückgekommen und unterrichtet nun als Klassenlehrerin die Klasse 4a.

Frau Angelika Schroeder-Zepf kam aus Reinheim zu uns an die Schule und übernahm als Klassenlehrerin die neue Klasse 1c.

Frau Ramona Eigenbrod ist ebenfalls eine neue Lehrkraft an unserer Schule; sie unterrichtet die Fächer Englisch und Musik in verschiedenen Klassen.

Auf der ersten Schulelternbeiratssitzung wurde Frau Isabel Dörpmund in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt. Neue Vertreterin ist Frau Doetsch.

Schulanfang

In der St. Josefs-Kirche fand am 14. August die Einschulungsfeier für Schulanfänger statt. Die Schulgemeinde der Frankensteinschule begrüßte in einem schönen Fest 51 Kinder, die in den drei neuen ersten Klassen unterrichtet werden. In der Frankensteinschule werden im Schuljahr 2012 / 2013 damit 217 Kinder in 11 Klassen unterrichtet:

Unterstützt wird unsere Grundschule durch ihre treuen Bediensteten Sekretärin Manuela Luh, die im September ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte und Hausmeister Jürgen Weingärtner.

Bücherei

Auch in diesem Schuljahr wird die Bücherei für die Kinder an drei Tagen (Montag – Mittwoch – Freitag, jeweils 2. Pause) in der Woche dank der Mithilfe von Eltern wieder geöffnet. Kinder können hier aus vielen Themenbereichen Bücher ausleihen.

AG-Angebote

Dank der Unterstützung des Fördervereins können auch dieses Jahr wieder verschiedene AG-Angebote unseren Kindern angeboten werden. So werden vier Chorgruppen angeboten, in denen etwa 80 Kinder des 1. bis 4. Schuljahrs ihre Freude beim gemeinsamen Singen entdecken und erleben können.
Kinder der dritten und vierten Klassen erhalten weiterhin die Möglichkeit, an einer Technik-AG teilzunehmen. Die Kinder der 4. Klassen können zudem eine bilinguale naturwissenschaftliche AG besuchen, die von Frau Lois Johnsson-Williams und Frau Ramona Eigenbrod geleitet wird.
Durch die aktive Mithilfe der Eltern kann der Förderverein weitere AGs für die Kinder ermöglichen: Fußball, Hockey, Basketball, Yoga, Häkeln und Stricken, Experimente, Vogelhäuschen bauen, Cheerleader, Englisch, Brot backen, Basteln.

Helferfest

Als Zeichen des Dankes für die vielen Helferinnen und Helfer, die im vergangenen Jahr ein Projekt (Projektwoche) oder eine AG (Förderverein) angeboten haben, richtete das Kollegium und der Förderverein am Abend des 6. Septembers ein Dankeschön-Grillfest aus.

Laufbahn

Die vom Förderverein, Spendern und der Stadt Darmstadt finanzierte 50m-Laufbahn und Weitsprunggrube soll nun endlich nach den Osterferien in Betrieb genommen und ihrer Bestimmung übergeben werden.

Eltern-Lehrer-Fest

Am Abend des 03. Novembers feierten über 200 Eltern mit dem Kollegium der Grundschule das traditionelle Eltern-Lehrer-Fest. Neben vielen mitgebrachten Köstlichkeiten sorgten die beiden Discjockeys Michael Leining und Isabel Dörpmund für ein musikalisches Feuerwerk, das viele Tänzerinnen und Tänzer anzog. Erst weit nach Mitternacht kehrte wieder Ruhe in die Gemäuer der Frankensteinschule ein.

Martinsfest

Nur wenige Tage nach dem Eltern-Lehrer-Fest durfte ein anderes schönes Fest gefeiert werden.
Drei Tage vor dem Martinstag fand das Laternenfest statt, zu dem alle Kinder und Eltern der Schule herzlich eingeladen worden waren. In der Abenddämmerung begann der Martinsumzug mit leuchtenden Laternen und schönen Martinsliedern zum Prinzenberg hoch, angeführt von „Martin" auf seinem Pferd. Danach wurde auf dem Schulhof unter Aufsicht der Freiwilligen Feuerwehr Eberstadt ein großes Feuer entzündet. Für das leibliche Wohl gab es leckere Weckmänner, Brezeln, Kinderpunsch und andere Getränke.

Nikolaussocken

Der Nikolaus war da!
Am Morgen des Nikolaustags am 6. Dezember wurden die Kinder überrascht. Vor ihrem Klassenraum stand ein großer Sack, in dem ihre - nun mit Süßigkeiten gefüllten - Nikolaussocken versteckt waren. Wer wohl diese gebracht hat?

ADRA-Päckchen

Auch in diesem Jahr beteiligten sich viele Kinder mit ihren Familien an der Weihnachtsgeschenke-Aktion (ADRA), die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kindern, die in armen Familien oder Heimen leben, zu helfen und an Weihnachten eine Freude zu bereiten.
Dieses Jahr gingen die liebevoll gepackten Päckchen an notleidende Kinder nach Osteuropa, die sich hierüber bestimmt sehr freuen werden.

Adventssingen | Weihnachtsferien

Das traditionelle Adventssingen fand auch dieses Jahr wieder an den drei Montagen in der Adventszeit statt. Zum erleuchteten Adventskranz, der von einem Kind mit dem gemeinsamen Lied „Wenn am Kranz die erste (zweite ...) Kerze brennt" entzündet wurde, begann für alle Kinder der Schule eine besinnliche Feier mit Musik, Gedichten und szenischen Vorträgen, die von Kindern unserer Schule moderiert und vorgetragen wurden

Am letzten Tag vor den Ferien leuchtete für jedes Kind unserer Grundschule eine Kerze, wodurch am dunkelsten Morgen im Jahr viel Licht und Wärme im Foyer der Schule erstrahlte.

Mit dem Märchen „Sterntaler" der Klasse 2a, inszeniert als musikalische Klanggeschichte, wurden die Kinder, Lehrkräfte und Eltern mit guten Wünschen in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschiedet.

Faschingsfeier

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr eine große Schulfaschingsfeier statt. Prinzessinnen, Indianer, Hexen, Zauberer, Piraten, Polizisten, Sportler und viele andere fantasievoll verkleidete Kinder trafen sich zunächst in den geschmückten Klassenzimmern. Nach der großen Pause gab es zum Frühstück ein großes gemeinsames Bufett, das von den Kindern mitgebracht und durch die Mithilfe von Eltern angerichtet wurde.
Um 11 Minuten vor 11 Uhr startete dann die große Schul-Polonäse durch das Gebäude, bei der sogar der Hausmeister kräftig mitsang. Mit viel Tamtam und Tanz fand zum Abschluss in der Turnhalle eine Kinder-Disko statt, nachdem zuvor auf dem Laufsteg alle Kinder (und Lehrkräfte) ihre Kostüme unter großem Beifall und Helau zeigen durften.

Chorkonzert

Viele Kinder der Eberstädter Grundschulen präsentierten am 17. März in der Christuskirche ihr nun drittes gemeinsames Chorkonzert, das in diesem Jahr unter dem Thema „Frieden" stand. In Kooperation mit den Fördervereinen der Schulen übten die Kinder unter der Leitung der Musiklehrkräfte der Schule im Vorfeld ein Programm ein, dass dann unter der Leitung von Herrn Böttger gemeinsam aufgeführt wurde.
Das Programm umfasste Lieder aus Deutschland, England, Israel und Südafrika.
In verschiedenen Arrangements, Kanons und Vorsängergruppen, bereichert durch eine Trommelgruppe, zeigten die Kinder, dass Musik eine Sprache ist, die in aller Welt verstanden wird.
Das Thema Frieden erklang in den Stimmen als Hoffnung, Aufforderung und großer Wunsch, nachdenklich, besinnlich wie auch froh und beschwingt, für die Welt, in der wir leben.
Das Publikum in der voll besetzten Kirche bedankte sich für dieses Konzert mit einem herzlichen Applaus, dem noch zwei weitere Zugaben folgten.

Projekt „Swimmy"

Auch in diesem Jahr haben die dritten Klassen innerhalb des Projekts „Schule kreativ" ein Tanz-Theater-Spiel zu dem Bilderbuch „Swimmy" durchgeführt. Mit ihrer Leiterin, Frau Walter, übten sie zur Musik „Peer Gynt" von Edvard Grieg verschiedene musikalische Klangbilder ein, die sie fantasievoll und farbenfroh umsetzten.
Ein wichtiges Thema im Schulalltag ist der Zusammenhalt der Klassengemeinschaft in einer Erfahrung „Gemeinsam sind wir stark". Im Buch „Swimmy" von Leo Leonie wird dies schön verdeutlicht.
Schon zu Beginn der Probezeit entwickelten die Kinder Einfallsreichtum und Kreativität, ließen sich immer wieder auf Neues ein und auch eher manchmal scheue Kinder übernahmen eine Führungsrolle, die reihum wechselte und es entwickelten sich Freundschaften in der Gruppe durch gemeinsames, gleichberechtigtes Tun, was sie zum klangvollen Ausdruck brachten. So kam es auch zu neuen Sinneswahrnehmungen - Innenwelt und Außenwelt wurden in Einklang gebracht.
Am Ende des Projektes kam es zu Aufführungen vor anderen Klassen wir auch die Eltern ihre Kinder in in neuen Rollen, Situationen erleben durften Sie waren begeistert, wie ihre Kinder durch Anstrengung, Durchhaltevermögen, aber auch durch Gemeinschaft und Spielfreude eine solche Rhythmus-Tanz-Bewegung-Klang-Gestaltung mit Freude bei ihrer „Premiere" zeigten.

Tag des Buches

Am Dienstag, 23. April 2013 fand der Tag des Buches in der Frankensteinschule statt. In jedem Klassenraum wurde von den Lehrkräften eines ihrer Lieblingsbücher vorgelesen. Die Kinder konnten reihum gehen und sich an diesem Vormittag viele schöne und spannende Geschichten anhören.
Danach gab es einen großen Bücher-Flohmarkt, bei dem die Kinder gegenseitig Bücher tauschten oder kauften und so ihre häusliche Bücherei mit neuen Büchern bereichern konnten.

Lesewettbewerb

Auch der Lesewettbewerb war in diesem Schuljahr wiederum ein besonderes Ereignis, das den Kindern die Lust am Lesen näherbringen wollte. Unterstützt durch das Eltern-Team unserer Bücherei prämierte eine Jury aus vier Gast-Personen Kinder, die durch ihr Vorlesen aufhorchen ließen.
Ein kleines Gedicht zu Beginn der Preisverleihung erzählte von der Bedeutung des Lesens für die Fantasie und davon, dass jedes Kind, das sich ein Buch zum Lesen vornimmt, ein „Gewinner" sei.
In jeder Klassenstufen 2 - 4 gab es einen 1., 2. und viele 3. Preise für die Mädchen und Jungen, die am Ende der Veranstaltung schöne Geschenke von den Veranstaltern überreicht bekamen (u. a. Büchergutscheine). Der Chor von Frau Eigenbrod umrahmte stimmungsvoll die Siegerehrung, die von Frau Klaaßen moderiert wurde.

Flohmarkt

Auch der Dauerregen am Samstag konnte die Stimmung auf dem Flohmarkt in der Frankensteinschule nicht eintrüben. Der Förderverein der Schule hatte zum Spielzeugflohmarkt eingeladen und viele Schüler und Schülerinnen nutzten die Gelegenheit, ein neues Spielzeug zu finden. In dem Foyer gestalteten Eltern mit ihren Kindern einen bunten Flohmarkt, auf dem Bücher, Puzzle, Kassetten - CDs, Brettspiele, Puppen, Bausteine, Memory-Kartenspiele, Stofftiere, Spielfiguren und vieles mehr ... angeboten wurden. Getränke und Kuchen sorgten zudem für eine gute Stimmung. Allen Helferinnen und Helfern vielen Dank!

Grünes Klassenzimmer

Durch besonderes Engagement des Fördervereins, des Schulelternbeirats und weiterer Sponsoren konnte nun das grüne Klassenzimmer eröffnet werden. Die Idee des grünen Klassenzimmers entstand innerhalb des Natur-Projekts. Es soll Kinder als naturnaher Lernraum dienen und die Begegnung mit der Natur in der Natur fördern.

Projektwoche

Ein besonderes Ereignis war auch in diesem Jahr unsere Projektwoche. In 18 Projektgruppen, die durch Lehrkräfte und Eltern geleitet wurden, konnten die Kinder in jahrgangsgemischten Gruppen ihrem gewählten Thema sich eine Woche widmen: Achtung - Fertig - Baustelle, Buntes Holz & bunte Steine, Englisches Theater, Exotische Tiere, Fantasie-Masken basteln, Kinder-Konditorei, Kunstwerkstatt, Lust auf Garten, Müll (basteln, sammeln ...), Natur erkunden, Origami, Piraten, Reise in unser Sonnensystem, Tischtennis, Wir drehen einen Witzfilm, Wir machen Musik Klassik-Pop, Wir sind ein Team, Zirkus (Sportprojekt).
Mit einem großen Präsentationsfest am Freitagabend zeigten die Kinder voller Stolz, was sie in dieser Woche gemeinsam geschaffen haben, so in Ausstellungen und Vorführungen, die von den vielen interessierten Eltern, Großeltern, Freunden ... bewundert wurden.

Fußballturnier

Beim diesjährigen durch die Fördervereine der Eberstädter Grundschulen ausgerichteten Fußballturnier erreichten unsere Mannschaften mit großem Einsatz und starkem Teamgeist bei den 1. / 2. Klassen einen 2. Platz und bei den 3. / 4. Klassen einen 4. Platz. Herzlichen Glückwunsch! 

Helferfest

Den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern (Projektwoche, Bücherei-Team, Technik-Schule) sagte das Kollegium der Frankensteinschule am Dienstag nach der Projektwoche in einem kleinen Fest ein großes Dankeschön für die Unterstützung für unsere Grundschule.