Drucken

Chronik | Schuljahr 2018 - 2019

Personalia

An unserer Schule unterrichten in diesem Schuljahr 23 Lehrkräfte: Frau DeGezelle, Frau Kolb und Frau Oliveri verstärken unser Team neu in diesem
Schuljahr.

Zum Schuljahresende ist unsere Konrektorin Frau Mattis in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Die Stelle der Stellvertretenden Schulleitung (Konrektor/in) ist aktuell an der Frankensteinschule noch nicht besetzt.

Daneben kommen Beratungs- und Förderlehrkräfte weiterhin an unsere Schule.

Frau Luh im Sekretariat und unser Hausmeister Herr Weingärtner unterstützen in bewährter Art und Weise unser ganzes Team.

Schulanfang

Am 07. August fand in der Kirche St. Josef die Einschulungsfeier unserer Schulanfänger statt zum Thema „Lernen braucht Fürsorge“ mit einem Bild eines blühenden Gartens, in dem auf einem guten Boden Gutes wachsen kann. Danach begrüßten in der Schule Eltern, Familien, Freunde und Bekannte über 70 neue 1. Klässler, die in den drei neuen ersten Klassen bei Frau Kolb, Frau Behle und Frau Zoch unterrichtet werden. In der Frankensteinschule werden im Schuljahr 2018 / 2019 damit etwa 300 Kinder unterrichtet.

Schulbegleiter, Schulwegplan, Schulprogramm …

Auch in diesem Schuljahr erhielten die Kinder unserer Grundschule einen Schuljahresbegleiter, der als ein Hausaufgaben/Mitteilungsheft zwischen Schule und Elternhaus dienen soll. Auch der Schulwegplan und das aktuelle Schulprogramm wurden an die neuen Erstklässler-Familien ausgeteilt.

Laternenfest

Mit einem stimmungsvollen Laternenumzug und Martinsliedern fand das diesjährige Laternenfest statt, an dem wieder viele Familien teilgenommen haben. Für das leibliche Wohl gab es zum Feuer auf dem Schulhof danach Brezeln, warme Würstchen, Kinderpunsch und Weckmänner.

ADRA-Päckchen

Auch dieses Jahr konnten wir 100 Geschenkepäckchen der Weihnachtsgeschenke-Aktion (ADRA) überreichen, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, notleidende Kinder in Südosteuropa zu beschenken, die sich über die vielen liebevoll gepackten Päckchen bestimmt sehr freuen werden.

Tag des Vorlesens

Am Tag des Vorlesens wurden in jedem Klassenraum von den Lehrkräften wieder eines ihrer Lieblingsbücher vorgelesen: Da gab es wieder viele Abenteuer zu hören, gruselige Gespenster- und Fantasiegeschichten, mutige Mädchen-Jungen-Geschichten, Fußball- und Detektiv-Geschichten, Gespenster- oder Tiergeschichten, Märchen …. Die Kinder konnten reihum gehen und sich an diesem Vormittag in einer Vorlesezeit zwei schöne Geschichten anhören.

Danach gab es wieder einen großen Bücher-Flohmarkt, bei dem die Kinder gegenseitig neue Bücher erwerben konnten.

Konzert „Singen macht Klasse“

Gefördert durch den "Lions Club Darmstadt-Mathildenhöhe" in Kooperation mit der Stadt Darmstadt fand am 4. November das KinderChorKonzert „Singen macht Klasse“ nun schon im dritten Jahr statt . Im Rahmen des Projekts erhalten über 350 Kinder aus 12 Darmstädter Grund- und Förderschulen die Chance, gemeinsam auf einer Bühne zu stehen und ihr musikalisches Können vorzutragen. präsentiert.

Unsere Chorkinder wurden von Frau Eigenbrod für dieses Konzert vorbereitet und verbanden sich mit Kindern anderer Darmstädter Schulen zu einem großen Chor aus etwa 300 Kindern, die mit ihren Liedern die vielen Gäste begeisterten.

Durch das Zusammenspiel der Schulen wird aus dem Projekt ein großes inklusives Festival, in dem sich wieder einmal zeigt, dass Musik Menschen verbindet.

Das Kinderchorkonzert dient neben diesem gemeinsamen Erlebnis und der Freude an der Musik auch der Unterstützung und Förderung des Musikunterrichts an unserer Grundschule.

Nikolaussocken

Auch dieses Jahr war der Nikolaus wieder in der Frankensteinschule gewesen!

Auf einmal standen vor jedem Klassenraum gefüllte Säcke, in die der Nikolaus Lebkuchen und Mandarinen versteckt hatte.

Weihnachtstheater „Momo“

Unsere Schule besuchte dieses Jahr als Weihnachtstheater die Aufführung „Momo“ von im Staatstheater Darmstadt. Es ist eine nachdenkliche Fantasiegeschichte über Zeit, Geduld und das Menschliche im Leben. Das Kind Momo lebt alleine in einem Amphitheater am Rande der Stadt. Sie besitzt kaum materielle Dinge, doch von eines hat sie besonders viel: Zeit. Diese teilt sie gerne mit ihren Freunden Beppo und Gigi. Momo kann besonders gut zuhören. Bald kommt sie den grauen Herren auf die Spur und rettet Hilfe der Schildkröte Kassiopeia und Meister Hora schließlich das Geheimnis der Zeit.

Adventssingen | Weihnachtsfeiern

Das Adventssingen fand an den Montagen im Advent statt: Kinder jeder Klasse unserer Grundschule konnte mit Gedichten, Liedern, kleinen Theaterstücken oder Instrumentalspiel auf die nahe Weihnachtszeit einstimmen. Zum erleuchteten Adventskranz, der mit demgemeinsamen Lied „Wenn am Kranz die erste (zweite ...) Kerze brennt" entzündet wurde, begrüßten jeweils zwei Kinder aus der vierten Klasse und führten durch das Programm, das auch dieses Jahr viele Lichter des Advents zeigte.

Faschingsfeier

Am Freitag vor Fasching fand die musikalische Einstimmung mit vielen anderen fantasievoll verkleideten Kindern (und Erwachsenen) in der Turnhalle statt, ehe dann in den geschmückten Klassenzimmern weitergefeiert wurde.

Zum Frühstück gab es ein großes gemeinsames Buffet. Der schöne Vormittag fand mit großem Beifall und Helau dieser bunte Vormittag seinen Ausklang.

Eltern-Lehrer-Fest

Wieder einmal feierten viele Eltern mit dem Kollegium das traditionelle Eltern-Lehrer-Fest. Neben den vielen mitgebrachten Köstlichkeiten sorgten auch dieses Jahr 3 Eltern als Discjockeys für schwungvolle Tanzmusik, die viele auf die neu lokalisierte Tanzfläche lockte und gute Stimmung machte.

Konzert der Fördervereine

Über 100 Kinder von Eberstädter Grundschulen gaben in der Christuskirche ihr traditionelles Chorkonzert. Unter Leitung von Michael Böttger erklangen in dem Konzert wiederum viele schöne Lieder. Die Freude am gemeinsamen Singen und Klingen wurde von den vielen Zuhörern in der Kirche mit großem, starkem Applaus beschenkt.

Zirkusprojekt Klasse 3

Wieder nahm ein ganzer Jahrgang an einem kreativen Zirkus-Projekt teil, das vom Zirkus „Waldoni“ geleitet wurde. Die Kinder jeweils einer Klasse probten über mehrere Tage und konnten voller Stolz in der Manege eines Zirkuszeltes eine tolle Aufführung erleben, zu dem sie ihre Familien eingeladen hatten.

Stadtteil-Projekt „Schätze vor der Haustür“ – Sport- und Spielfest

Für die Gestaltung und Begleitung des Übergangs von der Klasse 4 zu 5 nahmen die vierten Klassen auch in diesem Jahr an einem besonderen Projekt mit anderen Eberstädter Schulen teil: Zum dritten Mal organisierte die Mobile Praxis ein großes Sport- und Spielfest. Es förderte weiterhin die Zusammenarbeit und die Verbindung zwischen Kindern verschiedener Schulen und soll das Gemeinschaftsgefühl stärken.

Mit Moderation und Musik erlebten die vielen Kinder einen bewegungsreichen Vormittag, an dem sie in gemischten Gruppen an vielen Sport- und Spielstationen gemeinsam sportliche Aufgaben zu meistern hatten und viel Spaß und Freude erleben durften.

Projektwoche

Auch in diesem Jahr war unsere Projektwoche wieder eine ganz besondere Lernzeit für unsere Kinder mit vielen schönen Projekten und auch beim Schulfest mit der Präsentation der Projekte hat das Wetter mitgespielt:

Die Kinder haben Hunde, Insekten und viele andere Tiere kennengelernt, Vieles wurde gebastelt, gebaut, gemalt, geflochten und genäht, Vieles ist gekocht, gebacken und lecker zubereitet worden, gesunde Ernährung verbindet sich mit Sport und Bewegung – und da war es besonders der Ball, der viel in Bewegung war, manche Gruppen sahen sich auch außerhalb Sachen an, andere erprobten ein Dasein im Wildniscamp, Gesundheit wurde verbunden mit einem Besuch in der Kinderklinik, Musikinstrumente wurden gebaut, das Leben im alten Rom besucht, sogar Mathe stand in der Projektwoche auf dem Stundenplan, wir erlebten Tiere in ihrem natürlichen, zu schützenden Lebensraum und die Natur zeigte uns auch, welche schöne Dinge wir mit ihr gestalten können, sogar mit einem Kindergarten wurde gemeinsam ein Projekt durchgeführt.

Viele Helferinnen und Helfer unterstützten uns in dieser Woche auf so vielfältige Weise – ihnen sei gedankt: Eltern als Projektleitungen und Helfer/innen, Eltern, die Essen mitgebracht haben oder einen Dienst ausübten.

Bei einem reichhaltigen Kuchen- und Salatbuffet und Würstchen, Brötchen … am Freitagnachmittag, konnten die Eltern, Großeltern, Freunde und Bekannte beim Schulfest die Projekte die großen Leistungen ihrer Kinder bestaunen und bewundern.

Bundesjugendspiele

Bei gutem Wetter fanden unsere Bundesjugendspiele für die Klassen 2 - 4 statt, verbunden mit dem Spielefest für die ersten Klassen statt. Nach dem Aufwärmprogramm begannen die einzelnen Klassen mit den Disziplinen (Weitsprung, 50m-Lauf, Ballweitwurf). Wieder einmal zeigten die Kinder mit viel Einsatz ihr großes sportliches Können.

Ein Dankeschön gilt auch den Eltern, die die Klassen an diesem Morgen begleitet.

Fußballturnier

Auch dieses Jahr fand wieder das Fußballturnier des Netzwerks der Eberstädter Fördervereine statt. Kinder unserer Schule aus den Klassen 1/2 und 3/4 bildeten 2 engagierte Teams und hatten viel Freude beim gemeinsamen Spiel.

Beim Fußballturnier der Fördervereine erreichten unsere Kinder einen ersten (1./2. Klasse) und einen zweiten (3./4. Klasse) Platz. Danke für die Unterstützung der Trainer-Eltern.

Musical „Tuishi pamoja“

Die Musical-AG unter Leitung von Frau San Segundo spielten in diesem Schuljahr das Musical „Tuishi pamoja“.

In dieser Geschichte über das Giraffenkind Raffi und das kleine Zebra Zea, die mit ihren Herden seit Jahren nebeneinander leben, erkennen die Tiere, wie wichtig das Miteinander-Reden ist – und, dass es möglich ist.

Das kleine Zebra und das Giraffenkind lassen sich nicht länger durch Vorurteile und alte Gewohnheiten ihrer Herden leiten, und erkennen die Bedeutung einer Freundschaft der Vielfalt, ganz egal, ob einer gestreift ist und der andere Punkte auf seinem Fell hat. Die lustigen Erdmännchen kommentieren das Geschehen und der Angriff der Löwen sorgt für Spannung.

Tuishi pamoja bedeutet: „Wir wollen zusammen leben.“ Das auch vom Bühnenbild sehr stimmungsvolle Musical zeigte eine Mischung aus verschiedenen Rhythmen und Melodien (Songs der einzelnen Tiere, Nachtmusik-Traumgeister, Wir sind Freunde), die die Zuschauer stimmungsvoll in die Savanne Afrikas näher brachten.

Die großartige Leistung der Kinder wurde mit viel Applaus bedacht.

Bibel-Musical "Der barmherzige Samariter" | Verabschiedung der 4. Klassen

Mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Christuskirche begann der Tag der Verabschiedung. Hierin führten Kinder des 4. Jahrgangs das biblische Musical „Der barmherzige Samariter“ auf, das von den Religionslehrkräften unter Leitung von Frau Schroeder-Zepf vorbereitet wurde:

Ein Mann auf dem Weg von Jerusalem hinab nach Jericho wird von Räubern überfallen, die ihn ausplündern und schwerverletzt liegen lassen. Zwei Menschen kommen vorbei, kümmern sich aber nicht um den Verletzten. Schließlich sah ein Samaritaner den verletzten Mann, erbarmte sich, versorgte dessen Wunden und transportierte ihn auf dem Reittier zur Herberge.

Mit einem stimmungsvollen 80-Kinder-Chor und großen solistischen Darbietungen wurde dieses Musical zu einem besonderen Moment in diesem Schuljahr, der Nachdenken ließ über das Miteinander-Leben und Füreinander-Da-Sein.

In der Schule fand hiernach die Verabschiedungsfeier der über 80 Kinder unserer vier 4. Klassen statt: Mit dem Aufruf ihres Namens, einer von der Klassenlehrerin überreichten Sonnenblume und einem Abschiedslied der dritten Klassen kam dann die Zeit des Abschieds und der Wünsche für die neue Zeit in der neuen Schule.